Nach erfolgreichem Login stehen Ihnen hier alle wichtigen Informationen und Leitfäden zur Kampagne zur Verfügung.
Jetzt kostenlos registieren / einloggen
Nach erfolgreichem Login stehen Ihnen hier alle aktuellen Werbemittel und Motive zur Verfügung.
Jetzt kostenlos registieren / einloggen
Nach erfolgreichem Login stehen Ihnen hier alle Pressematerialien zur Verfügung.
Jetzt kostenlos registieren / einloggen
Nach erfolgreichem Login stehen Ihnen hier alle aktuellen Werbemittel und Motive zur Verfügung.
Jetzt kostenlos registieren / einloggen

Aktuelles PR-Material

Was macht im Berufsleben glücklich? Wie fühlt es sich an, den richtigen Job zu haben? Das Handwerk hinterfragt in diesem Jahr die Maßstäbe beruflicher Zufriedenheit. Dafür zeigen bundesweite Plakate sowie ein TV-Spot eindrücklich, wie Erfüllung in handwerklichen Berufen aussehen kann.

Charlotte Stanke und Marvin Möller beenden nach 44 Praktika ihren Handwerk-Roadtrip quer durch Deutschland. Fünf Monate lang schnupperten sie in Handwerksberufe hinein und ließen ihre Altersgenossen via Social Media daran teilhaben.

Charlotte und Marvin lernen auf einem Roadtrip durch ganz Deutschland Handwerksberufe in Rekordzeit kennen. Ihr Ziel: Das Handwerk erleben und die Vielfalt der Gewerke mit ihren Altersgenossen teilen. Die Tour startete am 1. August in Hamburg. Seitdem haben sie mehr als 20 Praktika absolviert. Zeit für ein Zwischenfazit.

Am 3. Samstag im September ist Tag des Handwerks. Im Vorfeld kündigen unter anderem Plakate in Berlin an: „Am 16. September regiert das Handwerk“. Eine Woche vor der Bundestagswahl rückt der Aktionstag Handwerksberufe und -betriebe in den Fokus. Bundesweit laden Betriebe und Organisationen unter dem Motto #einfachmachen zum Kennenlernen und Ausprobieren der über 130 Ausbildungsberufe im Handwerk ein.

Das Handwerk hat eine eigene Erkennungsmelodie. Handwerkerinnen und Handwerker aus ganz Deutschland gestalteten sie mit ihren Arbeitsgeräuschen. Aus den Tönen komponierte Thomas Berlin ein Musikstück, das den Tatendrang und die Kraft des Handwerks repräsentiert.

Von Hamburg aus starten heute zwei junge Menschen in das Abenteuer Handwerk: Charlotte und Marvin lernen auf einem Roadtrip durch ganz Deutschland Handwerksberufe in Rekordzeit kennen. Ihr Ziel: Das Handwerk erleben und die Vielfalt der Gewerke mit ihren Altersgenossen teilen. Die erste Station der „Rekordpraktikanten“ ist ein Hamburger Dachdeckerbetrieb.

Zwei junge Menschen lernen auf einem Roadtrip durch ganz Deutschland Handwerksberufe in Rekordzeit kennen. Ihr Ziel: Sich ausprobieren, das Handwerk erleben und die Vielfalt der Gewerke mit ihren Altersgenossen teilen. Am 1. August starten „Die Rekordpraktikanten“ in Hamburg.

Am 28. Juni hat die Christian-Rohlfs-Realschule im nordrhein-westfälischen Soest den größten Abschluss-Streich gefeiert, den Deutschland erlebt hat: Schüler haben sich eine große Spring-Break-Party gewünscht – mit den YouTube-Stars ApeCrime als Special Guests. Das Handwerk ermöglichte ihnen den Streich und baute das Gelände der Realschule nach ihren Wünschen um. Hintergrund des Engagements ist es, aktiv gegen Nachwuchsmangel im Handwerk vorzugehen.

Das Handwerk bekommt eine eigene Melodie – und Handwerkerinnen und Handwerker können sie mitgestalten. Aus typischen Arbeitsgeräuschen wird ein Musikstück komponiert, das die ganze Welt des Handwerks präsentiert.

Schaumparties, versperrte Eingänge, „Befreit den Rektor“-Aktionen – deutschlandweit feiern Schüler traditionell das Ende ihrer Schulzeit mit einem Abschluss-Streich. Das Handwerk hilft einer Abschlussklasse dabei ihren Streich zum Legendärsten zu machen, den ihre Schule je gesehen hat. Mit dabei sind drei Garanten für besondere Streiche, die YouTuber ApeCrime. Abschlussklassen können sich vom 9. März bis 4. April mit einem Video auf www.handwerk.de/abschlussstreich bewerben.
Inhalt abgleichen